Vogtländischer Leiterkreis

Navikationsmenue

Navikationsmenue

Fünf Brote Mission

Ein internationaler Dienst des Vogtländischen Leiterkreises und der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Unterwürschnitz

Fünf Brote Mission

Rettung der Kinder aus Nordnigeria

"Sie sprachen zu ihm: Wir haben hier nichts als fünf Brote und zwei Fische. Und er sprach: Bringt sie mir her! Und er ließ das Volk sich auf das Gras lagern und nahm die fünf Brote und die zwei Fische, sah auf zum Himmel, dankte und brach´s und gab die Brote den Jüngern, und die Jünger gaben sie dem Volk. Und sie aßen alle und wurden satt und sammelten auf, was an Brocken übrig blieb, zwölf Körbe voll."(Matthäus 14, 17 - 20)

Das ist das Prinzip der Fünf-Brote-Mission: Wir bringen Jesus das Wenige, was wir haben. Er macht viel Segen daraus - für andere und für uns selbst.
Unser Ziel ist es, den Dienst einheimischer Missionare in Asien und Afrika zu unterstützen und zu finanzieren. Mit (für deutsche Verhältnisse) wenig Geld ist da erstaunlich viel möglich. Ein Beispiel:

>Johnny Das< lebt und arbeitet als Missionar in Chandigarh, Indien.
Chandigarh ist ein zentraler und strategischer Ort, um die Menschen in dem Bundesstaat Punjab für Jesus zu erreichen. Johnny arbeitet in einem Team von 3 Brüdern, die das Gebiet evangelisieren und dort Gemeinden gründen.
Johnny musste sich nicht erst an die indische Kultur gewöhnen, weil er selbst Inder ist. Er braucht nur 600 Euro, um ein ganzes Jahr leben und arbeiten zu können.
Viele asiatische Missionare (geisterfüllt, gut ausgebildet und hoch motiviert!) warten noch darauf, von einer Gemeinde oder von einzelnen Christen "adoptiert" zu werden. Wir beten und geben. Sie gehen.

Zusammenarbeit mit Missionswerken:

Die Fünf-Brote-Mission arbeitet hauptsächlich mit den beiden Missionswerken "The Sowers Ministry" und "Harvest Now Inc." zusammen. Beide Missionswerke sind in mehreren Gebieten Asiens tätig, die vom Evangelium kaum oder nicht erreicht sind. Sie bilden dazu einheimische Missionare aus und unterstützen und begleiten deren Dienst.

"The Sowers Ministry" (Sämannsdienst) hat den Hauptsitz in Honkong und arbeitet eng mit der "Revival Christian Church" von Dennis Balcombe zusammen.

"Harvest Now Inc." (Ernte Jetzt) ist aus dem Sowers-Missionswerk entstanden und hat ihren Sitz in Houston, Texas.

"ICCFMissions" (Internationales Christliches Zentrum für Mission) mit Hauptsitz in Nigeria, zentrales Anliegen ist es, die unerreichten Menschen der Welt zu erreichen, Schwerpunkt liegt erstens auf den Dschungeldörfern Afrikas und zweitens auf Europa, speziell Deutschland

Weiterhin ergab sich auch noch eine Zusammenarbeit mit dem Caleb-Kinderheim in Orissa, Indien und mit dem Missionswerk "Aktionskomitee für verfolgte Christen" - AVC, dort speziell in ihrer Arbeit in Tansania.

Die Adoption einheimischer Missionare bedeutet:

  • Sie erhalten ein Foto und den Lebenslauf des Missionars.
  • Sie bekommen 1 - 2 mal jährlich aktuelle Informationen über seinen Dienst.
  • Sie beten für den Missionar anhand der konkreten Informationen.
  • Sie finanzieren ihm mit jährlich 600 Euro (monatlich 50 Euro) seinen Lebensunterhalt. Wer noch etwas mehr tun kann und möchte, sollte seinem Missionar die sehr nötigen "Werkzeuge" für seinen Dienst bezahlen: Bibeln, Traktate, eine Gitarre, ein Fahrrad ...

Falls Sie irgendwann die Adoption nicht weiterführen können, ist ein Zurücktreten problemlos möglich!

"Teiladoption"

Sie können sich auch zu einem kleineren Betrag (z.B. monatlich 25 Euro) verpflichten.
Sie teilen sich so mit einem oder zwei anderen Spendern in die Unterhaltskosten eines Missionars und bekommen trotzdem die aktuellen Informationen.

Auch einmalige und ganz kleine Beiträge helfen: Diese werden vorrangig für Werkzeuge (Bibeln, Gitarren, Traktate...) verwendet.

Unser Konto:
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Unterwürschnitz/FBM

IBAN DE60 8705 8000 3705 0020 06
BIC WELADED1PLX
Sparkasse Vogtland

Steuerlich absetzbar!

Die "Fünf-Brote-Mission"...

... ist eine Ergänzung und kein Ersatz für das herkömmliche Prinzip, Missionare in andere Länder auszusenden. Wir beten darum, dass Gott auch viele deutsche Missionare beruft und sendet. Auch will die "Fünf-Brote-Mission" nicht Finanzen "abwerben", die dringend in Ihrer Gemeinde gebraucht werden. Sie soll vielmehr für uns alle zum Segen werden.
Danke für Ihre Unterstützung und viel Segen! Sigrid und Gunther Geipel

Anmeldungen und Fragen an:

Sigrid und Gunther Geipel
Kirchstraße 10
08645 Bad Elster
Tel. 03 74 37 - 53 12 89

Aufgrund der Verfolgungssituation in Indien können die indischen Missionare nicht mehr namentlich genannt und unterstützt werden. mehr...



Mobile Navikation